Freikilometergrenze bei Neufahrzeugen

Was bedeutet die Freikilometergrenze bei Neufahrzeugen? Oft liest man folgenden Satz: Als neu gelten auch Fahrzeuge, die nur zur Überführung und dabei nicht mehr als 1000km gefahren wurden.

Im Wesentlichen bedeutet diese 1000km Grenze, dass das Fahrzeug bis zum 999igsten km noch als „Neu“ gilt. Der Grund dafür ist, dass die Fahrzeuge auch einzeln und in „selbstfahrt“ von einem Händler zum andern überstellt werden. Es kann sogar sein, dass die Tachowelle erst bei der Auslieferung angehängt wird, es also schon mehr als 0 km drauf haben kann. Manche Autos lassen auch eine legale Zurücksetzung auf 0 km zu, wenn die ersten 500km noch nicht überschritten sind.

Da 500km oft nicht zur Überstellung zum Händler ausreichen, gibt es die 1000km Klausel.

Veröffentlicht in Auto und Verkehr Getagged mit: , , , , ,

Facebook Kommentare:

Schreibe einen Kommentar