Fotobuch, Nachfolger des klassischen Fotoalbums

Ein digital gedrucktes Buch bezeichnet man als Fotobuch, welches der Anwender selbst mit Bildern und Texten am PC gestaltet hat. Die massive Markteinführung in 2007 hatte großen Erfolg, immer mehr Benutzer halten ihre Urlaubserinnerungen in Fotobüchern fest. Dabei werden Bilder, die mit einer Digitalkamera aufgenommen wurden, als Quelle genutzt. Mit Hilfe eines Layout-programmes, welches meist kostenlos von der Webseite eines Anbieters heruntergeladen werden kann, werden die Aufnahmen virtuell in ein Buch geklebt, sortiert und beschriftet.

Nach einer Prüfung wird das fertige Layout und die Bilder über das Internet auf den Server des Anbieters aufgeladen. Dieser wertet die Daten anschließend aus, und druckt das Ergebnis mit entsprechenden Digitaldruckmaschinen. Die Digitaldruck Qualität reicht inzwischen an einen herkömmlichen Fotoabzug heran, wenn nicht sogar besser. Die Verfahren werden hier immer weiter verbessert.

Wir haben hier einige Links zusammen getragen, von Anbietern die den Druck von Fotobüchern anbieten:

 

Veröffentlicht in Drucken Getagged mit: , , , , ,

Facebook Kommentare:

Schreibe einen Kommentar