Geld für Kinder anlegen, wie macht man es am besten?

Viele Eltern nehmen sich bei der Geburt ihres Nachwuchses vor, etwas für die kleinen zurück zu legen. Nur welche Geldanlage ist dafür am besten geeignet? Man möchte natürlich eine sichere Anlage haben, und möglichst mit hohen Erträgen. Daher eignet sich ein Sparplan der evtl. Fondgebunden sein kann mit fester Laufzeit. Die meisten Banken bieten solche Sparpläne mit einer Laufzeit von bis zu 20 Jahren an. Diese Laufzeit ist als Anlage für Kinder durchaus geeignet, da Sie dann zum Beginn eines möglichen Studiums (so hofft man 😉 ),  reif ist und ausgezahlt wird.

Zusätzlich lassen Sich die Sparverträge in der Regel dynamisch verändern und beginnen mit 50€ Mindesteinzahlung pro Monat. Eine Grenze nach oben gibt es dabei in der Regel nicht. Man sollte sich bei der hauseigenen Bank über entsprechende Angebote informieren.

s

Veröffentlicht in Finanzen

Facebook Kommentare:

Schreibe einen Kommentar