Gute Hausmittel gegen Kopfschmerzen und Migräne

Fast jeder hat schon mal unter Kopfschmerzen gelitten, manche weniger, manche mehr. Etwa 70 Prozent der Bevölkerung leidet anfallsweise oder chronisch an Kopfschmerzen.

Es gibt viele verschiedene Arten von Kopfschmerzen, von leichten Spannungskopfschmerzen bis zu starkem Migräneanfällen. Einige Menschen sind anfällig für Migräne, und so kann sich aus  leichten Kopfschmerzen ein mehrtägiger Migräneanfall  entwickeln. In diesem Fall helfen dann meistens nur noch Schmerzmittel wie Aspirin, Ibuprofen oder Paracetamol. Welcher Wirkstoff bei wem am besten hilft kann sehr unterschiedlich sein.

Um es aber gar nicht erst soweit kommen zu lassen kann eins der folgenden Hausmittel meistens schon ausreichend sein, um die lästige Kopfschmerzen wieder loszuwerden:

  • Etwas Eukalyptusöl auf die Stirn und Schläfe reiben. Vorsicht, nicht in die Augen reiben! Dies kühlt und ist besser als ein feuchter Lappen.
  • Ein Gel-Kühlpack aus dem Eisfach nehmen, in ein Handtuch wickeln und zur Kühlung auf die Stirn legen. Wenn es geht hinlegen, oder bequem schräg sitzen (z.B. in einem Schaukelstuhl).
  • Sport und sonstige Anstrengungen vermeiden, durch erhöhten Puls verstärkt sich der Schmerz.
  • Viel trinken, Wassermangel (Dehydrierung) ist oft Ursache für Kopfschmerzen, gerade auch dann wenn man die Nacht vorher zu viel getrunken hat.
  • Ab unter die Dusche, und 5-10 Minuten lang abwechselnd warm und kalt duschen. Das regt den Stoffwechsel und die Durchblutung an.
  • Falls Einnahme von Schmerzmitteln nicht zu vermeiden ist, eine Tasse Kaffee oder etwas Cola vorher trinken. Koffein verstärkt die Wirkung, dadurch kann man die Dosierung des Schmerzmittels etwas senken, z.B. nur eine Tablette anstatt zwei.
Veröffentlicht in Erkrankungen Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Facebook Kommentare:

Schreibe einen Kommentar