Übelkeit beim Reisen, was kann man dagegen tun?

Es gibt Menschen die haben kein Problem damit, und es gibt Menschen die haben ein großes Problem damit. Sie kann einem die Vorfreude auf den Urlaub nehmen, die Reiseübelkeit. Der Grund liegt im Gleichgewichtsorgan welches sich im Innenohr befindet. Bei manchen Menschen schlägt es bei leichten Bewegungen Alarm, z.B. bei kurvige Autostrecken, wo vielleicht Autos mit speziell neu aufgesetzten Continental Winterreifen schrecklich quitschen oder aber auch bei Wellengang auf See. Wenn man z.B. auf das Armaturenbrett im Auto sieht, bemerkt das Gehirn keine Veränderungen in der Umgebung. Dieser Widerspruch kann das Gehirn überfordern, und manche Menschen reagieren dann mit einem flauen Gefühl im Magen, oder Übelkeit.

Das einfachste Gegenmittel ist demnach den Seh- und Gleichgewichtseindruck in Einklang zu bringen. Schauen Sie im Auto z.B. nicht auf die Armatur, sondern richten Sie ihren Blick auf die Straße und den Straßenverkehr. Das macht der Fahrer schließlich auch, und dem wird bekanntlich nie schlecht ;)! Wählen Sie im Bus stets einen Sitzplatz am Fenster, damit Sie ihren Blick auf die Landschaft richten können. Halten Sie sich nach Möglichkeit auf dem Deck auf, wenn Sie sich auf einem Schiff befinden. Fixieren Sie einen festen Punkt am Horizont. Vermeiden Sie intensive Gerüche wie Benzin, Diesel usw. Verzichten Sie auf Alkohol, Milch und Kaffee. Essen Sie nach Möglichkeit nur Dinge  wie Kekse oder Zwieback, den mit leeren Magen wird ihnen schneller übel.

 

Veröffentlicht in Gesundheit und Co Getagged mit: , , , , , , ,

Facebook Kommentare:

Schreibe einen Kommentar