Hilfe beim Auslandsumzug

Jeder hat sicher schon mal die Serie Goodbye Deutschland gesehen, und träumt selber davon einmal irgendwo anders neu anzufangen. Ein Cafe in Mallorca, ein Restaurant in Griechenland. Oder man will seine Rente in Spanien unter der Sonne verbringen, und nicht in einem kalten Altersheim in Deutschland.

Damit der Traum vom Auslandsumzug nicht schief geht, wie bei so manch einem in der Serie „Goodbye Deutschland“, sollte man sich gut vorbereiten. Man sollte alle Papiere und Anträge früh genug bei den deutschen Behörden einreichen. Den wie jeder weiß sind unsere Behörden nicht gerade die schnellsten, besonders wenn Sie einen potenziellen „Steuerzahler“ verlieren ;).

Als Hilfe gibt es eine Checkliste der wichtigsten Dokumente für den Auslandsumzug. Man sollte einige Monate Vorlaufzeit einplanen, denn die Liste ist lang und sollte in Deutschland abgearbeitet werden. Diverse Urkunden, Ausweise, Versicherungskarten und mehr werden benötigt. Und wenn die Familienangehörigen (Frau, Kinder) mitkommen, wird die List noch länger. Um sicher zu gehen sollte man von den wichtigsten Dokumenten eine Übersetzung anfertigen oder anfertigen lassen.

Informiere dich vorher genau über das Land, in welches du auswandern willst. Man sollte ein grobes Grundwissen über Land, Kultur und Sprache haben. Wir erwarten ja auch dass unsere Einwanderer Deutsch können bzw. lernen. Also sollte man die Fremde Kultur mindestens genauso respektieren und kennen lernen.

Veröffentlicht in Reisen, Umzug Getagged mit: , , , , , , , , , ,

Facebook Kommentare:

Schreibe einen Kommentar