Tipps zum geruchsarmen Katzenklo

Viele der deutschen haben eine Katze bei sich im Haus, und oft ist es nicht möglich die Katze aus der Wohnung zu lassen. Somit ist man auf ein Katzenklo angewiesen. Leider haben Katzenklos den negativen Nebeneffekt, dass sie unangenehme Gerüche verbreiten, und häufig das Katzenstreu gewechselt werden muss.  

Daher sollte man als Klumpstreu als Katzenstreu verwenden, damit man kleine „Geschäfte“ der Katzen sofort herausnehmen kann, ohne gleich alles wegzuwerfen. Das ist günstiger und hygienischer für die Tiere. Man selber zieht ja auch nach dem Geschäft auf dem Klo ab, und lässt es nicht Tage lang drin stehen ;). Dazu kann man zwei Beutel Backpulver gleichmäßig unter das Katzenstreu mischen. Backpulver hat eine geruchsneutralisierende Wirkung, und ist wesentlich günstiger als Katzenklo Deos.

Veröffentlicht in Tiere Getagged mit: , , , ,

Facebook Kommentare:

Schreibe einen Kommentar