Google Plus, was ist das und wie geht es?

Der Deutsche telefoniert nicht nur gern, solange bis die Prepaidkarte alle ist, sondern er ist auch gern im Internet unterwegs. Genau gesagt, verbringt der deutsche Internetbenutzer die meiste Zeit beim Surfen auf Facebook, fast jeder zweite hat inzwischen ein Facebook-Konto. Nun hat Google die Zeichen der Zeit erkannt und versucht seinerseits ein soziales Netzwerk wie Facebook aufzubauen, Google+!

Google+ war in der ersten Betaphase auf ca. 20 Mio. Benutzer beschränkt, welche in unglaublich kurzer Zeit schon angemeldet waren. Der Vorteil von Google lag natürlich in der Nutzung des GMails/Google/Youtube Accounts, den die meisten Leute eh schon haben. Dadurch ist nur ein weiterer Klick nötig, und man ist Teil des großen Google+ Netzwerkes.

Ist Google Plus eine Konkurrenz zu Facebook?

Diese Frage lässt sich mit einem einfachen „Ja“ beantworten. Google Plus wirkt sehr aufgeräumt und übersichtlich, bei gleicher Schlichtheit im Design. Beiträge, Fotos, Videos und sogar Video-Chats können Problemlos mit Freunden geteilt werden. Mit dem +1 Button hat Google das passende Gegenstück zum „Gefällt mir“ Button von Facebook. Freunde lassen sich über sogenannte Circels (Kreise) sortieren, und Interessen über Sparks (Funken) verfolgen.

So funktioniert Google+!

Auf der Startseite fällt das Circles Symbol (Obere Leiste) auf, was im Prinzip nichts anderes ist wie eine Freundesgruppe mit denen Fotos, Videos, Nachrichten usw. geteilt werden können. Über Sparks (Linke Seite im Menu) kann man sich mit Themenorientierten Informationen versorgen lassen. Freunde und Interessen lassen sich gleichermaßen mit Drag & Drop bearbeiten. Einen Videochat mit Freunden starten über den Button „Start a hangout“, was in meinem Test erstaunlich gut funktionierte. Bis zu 10 Personen können einem solchen Hangout beitreten. Beiträge werden ähnlich wie bei Facebook über die Startseite geschrieben, und können Circles zugewiesen werden. Dabei erkennt Google Plus automatisch Links, Bilder, Videos etc.

Fazit:

Jemand der Facebook gewöhnt ist wird sich in Google+ sehr schnell zurechtfinden. Ob Google+ wirklich eine Chance gegen Facebook hat wird die Zeit zeigen, potenzial ist auf jeden Fall da! Und Konkurrenz belegt schließlich das Geschäft, der Kunde, also die Benutzer, kann nur davon profitieren. Professionelle Einbindung von Google+ Code ist durch Webdesign Core Design Studio möglich.

Hier geht’s zu Google Plus: https://plus.google.com

Veröffentlicht in social network Getagged mit: , , , , , , , , , , , ,

Facebook Kommentare:

Schreibe einen Kommentar